Vorführung

Blue Cimbal

Roman Veverka singt am Cimbal weltweit populäre Balladen und Hits, die überall auf der Erde tief in die Herzen der Zuhörer eingedrungen sind. Im neuen Gewand erklingen Lieder von Beatles, Pink ‚Floyd, U2, Leonard Cohen, Elton John, Sting, Queen und anderen. Aus der Heimat – Tschechien – ist vornehmlich Musik aus den 60er und 70Jahren zu hören, dazu allerhand kostbare Volkslied-Juwelen.

Das Cimbal wird als ein einzigartiges solo Begleitinstrument vorgestellt –sein Klang wandelt sich in Verbindung mit der emotiven Dringlichkeit der Stimme zu einer intensiven, innigen Berührung. Es kommt vornehmlich das Rhapsodisch-Balladische zur Geltung. Die Art und Weise der Begleitung ist dem Klavierspiel vergleichbar, allerdings ist der unverwechselbare Klang des Cimbals weit offener, glockiger und voller berauschender Obertöne.

Der Künstler wird häufig zu Solokonzerten, romantischen sowie unterhaltsamen Abenden eingeladen, er ist ein gern gesehen Gast bei verschiedenen Festivals und anderen gesellschaftlichen Ereignissen. Nach seinem Auftritt in Wien wurde er von Yoko Ono persönlich beglückwünscht.

Das Cimbal tritt an die Stelle der Gitarren in einer Pop–Rock–Kapelle und hüllt einen Reichtum von Volksliedern und weltweit erfolgreichen Hits in seinen ungewöhnlichen, einzigartigen Klang.

Der Sänger und Cimbalist Roman Veverka taucht mit seinem von farbigen Effekten umspielten Blauen Cimbal in die pulsierende Rhythmik von Bassgitarre und Schlagzeug ein. Das Publikum verspürt plötzlich einen Zauberhauch der einmaligen Atmosphäre mährischer und slowakischer Volkslieder in originellen, modernen Bearbeitungen, und gleich darauf den unruhigen Geist neuerer Zeiten – U2, Pink Floyd, Sting, Beatles, Coldplay und anderer.

Wirkungsvolle Vokale, die ganze Spielweise und der seltene Einklang, das Aufeinanderhören – das alles beweist den musikalischen Enthusiasmus aller Mitwirkenden. Auf die Wünsche des Publikums reagieren und improvisieren – eine reine, ungetrübte, höchst selbstverständliche Freude. Das beseelte, energiegeladene Spiel, das ununterbrochene Kommunizieren – all das findet viel Zuspruch und erntet spontanen Beifall.

Roman Veverka (1975)

Sänger und Cimbal-Spieler, Komponist, Liedermacher und Arrangeur. Seine Interpretation zeigt eine höchst originelle Verbindung der menschlichen Stimme mit dem Cimbal. Der sängerische Ausdruck, gemeinsam mit einer spezifischen Spielweise sowie einer unüblichen Art des Umgangs mit dem Cimbal-Klang, entdeckt neue Möglichkeiten dieses wahrhaftigen Zauberinstruments in wirksamer Symbiose mit dem Gesang.

Roman Veverka begann mit dem Cimbal-Spiel erst nach seinen Studien am Brünner Konservatorium (Posaune) und an der dortigen Masaryk-Universität (Musikwissenschaft). Bereits in der Kindheit kam er jedoch mit einem äußerst breiten Spektrum von Musik in Berührung, das Ergebnis war das Verlangen, sich mit den verschiedensten Instrumenten vertraut zu machen – vom Klavier über die Gitarre bis hin zum Cimbal. Er spielte und sang in zahlreichen Chören und Kapellen, später gründete und leitete er viele von ihnen, schrieb Musik für sie und schuf Bearbeitungen, wodurch sich sein kompositorisches Können und seine Fähigkeiten als Arrangeur weiter steigerten.

Heute ist er, parallel zum eigenen Schaffen, intensiv bestrebt, die universale Schönheit von Musik und Liedern verschiedenster Herkunft zu entdecken und zu interpretieren – Volkslieder, historische Musik, ebenso jedoch weltweit bekannte Hits von Autoren und bedeutenden Interpreten populärer Musik wie U2, Sting, Pink Floyd, Leonard Cohen, Elton John usw.

Sein breites Repertoire, eng verbunden mit dem Drang, das Wesen eines jeden Liedes so tief wie nur möglich zu erfassen, präsentiert Roman Veverka bei seinen Soloauftritten, sowie in nichttraditionellen Instrumentengruppierungen und Formationen (siehe Musikprojekte). Sein Blaues Cimbal erfreute bereits das Publikum bei Konzerten, Festen, feierlichen Anlässen, Hochzeiten, Vernissagen und anderen Veranstaltungen in Tschechien, in der Slowakei, in Österreich, Polen und Ungarn.

Roman Veverka